Sichere Lösungen

für die nachträgliche Dämmung mit System


Das Rockwool Einblasdämmsystem ist eine spezielle Verarbeitungstechnik, mit der sich aus Rockwool Granulat eine fugenlose, mineralische Dämmung herstellen lässt. Sie kann überall dort angewendet werden, wo eine Dämmung mit herkömmlichen Platten und Bahnen nicht durchführbar ist. Für die nachträgliche Dämmung von zweischaligem Mauerwerk, Kuppeln, Gewölben, belüfteten Flachdächern etc. ist das
   
Einblasdämmsystem oft die einzig wirtschaftliche und funktionelle Lösung.
Eine Dämmung mit dem Rockwool Einblasdämmsystem spart Heizkosten, erfüllt hohe bauphysikalische und wohnklimatische Ansprüche, bietet eine Verbesserung der Luftschalldämmung und vermeidet Wärme- und Schallbrücken.

Wenn Sie spezielle Fragen zum Thema Einblas-Dämmsysteme haben,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.



Rockwool Granulat

Der wesentliche Bestandteil des Rockwool Einblas-Dämmsystems ist das Rockwool Granulat, kleine Steinwolleflocken, die durch ein besonderes Verfahren hergestellt werden. Mit einer speziellen, von Rockwool entwickelten Maschine werden die Dämmstoff-Flocken als mineralische Wärmedämmung in vorhandene Baukonstuktionen eingeblasen.

Rockwool bietet drei unterschiedliche Produkte an:
  • das Granulat KD im grünen Foliensack
    mit gelber Etikettierung und Zulassungsnummer: Z-23.2.1-127 
    für die nachträgliche Kerndämmung von zweischaligem Mauerwerk
    sowie für Schachtwände.

  • das Granulat RG im grünen Foliensack
    mit weißer Etikettierung und Zulassungsnummer: Z-23.11-103
    für offene und geschlossene Konstruktionen im Hochbau.

  • das Granulat HR im grünen Foliensack
    mit roter Etikettierung und Zulassungsnummer: Z-23.11-1517
    für die Dämmung von Wand-, Decken-, Boden- oder Dachbauteilen
    in Holzbauart.





Die Maschine

Mit Hilfe der Einblasmaschine werden die Rockwool Dämmstoff-Flocken aufgelockert und durch Druckluft direkt an den Verarbeitungsort transportiert. Die Maschinenleistung ermöglicht eine Förderhöhe von 80 m bei einer Entfernung von bis zu 300 m. Auf einem PKW-Anhänger montiert, kann die Maschine in unmittelbarer Nähe der Einblasstelle abgestellt werden.